Pfingstlager (Artikel im Lokalteil der Westfalenpost)

10. Juni 2022

Pfadfinderstamm veranstaltet erstes Pfingstlager nach Coronatief
„Es geht endlich wieder mit dem ganzen Stamm ins Pfingstlager!“ Das war für alle Stammesmitglieder die freudige Nachricht, welche der Stammesvorstand Florian Eberhardt und Lucas Brendle nach der langen Coronapause verkünden durfte.
Durch den Zuschuss der Stadt Herdecke, mit dem Förderprogramm „Aufholen nach Corona“, konnte ein besonderes Lager mit schönen Erlebnissen für die Kinder und Jugendlichen finanziert werden.
Beinahe 60 Teilnehmer waren überglücklich nach fast 3 Jahren ohne Stammeslager in der Nähe der Bevertalsperre die Gemeinschaft wieder richtig aufleben zu lassen. Aufgrund der langen Pause war es für alle Beteiligten ein spannendes und aufregendes Gefühl wieder unterwegs zu sein.
Ganz unter dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ wurden über das Pfingstwochenende in einem interaktiven Programm neue Freundschaften geknüpft und bestehende vertieft. Das Programm erstreckte sich vom klassischen Singen in der Jurte, über Stationsspiele, bis hin zum Schwimmen in der Bevertalsperre. So konnte allen Teilnehmern nach langer Zeit das „Lagerfeeling“ vermittelt werden, welches alle so sehr vermisst haben. Auch der Wortgottesdienst am Pfingstsonntag griff das Lagermotto auf und sollte den Teilnehmern Gott als Teil ihrer Gemeinschaft näherbringen. Hierbei war den Verantwortlichen besonders wichtig, dass sich jeder unabhängig von seiner/ihrer Religion angesprochen fühlt.
Momentan laufen auch schon die Anmeldungen und Vorbereitungen für das Sommerlager, das in den Sommerferien in Hauenstein, nahe der französischen Grenze, stattfinden wird.
Des Weiteren sucht der Stamm Marcel Callo Herdecke nach Unterstützung in der Leiterrunde. Bei Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit darf sich gerne unter der E-Mail-Adresse stamm.marcel.callo.herdecke(at)gmail.com gemeldet werden.
Weitere Informationen zum Stamm sind auf der folgenden Webseite zu finden: www.dpsg-mch.de