© © Eugen Haag/Shotshop.com
Das Sakrament der Ehe

Die Ehe

Der hl. Paulus sagt:

“Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie Christus die Kirche geliebt hat…Dies ist ein tiefes Mysterium; ich beziehe es auf Christus und die Kirche.“ (Eph 5, 25.32)

Der Bund der Ehe, durch den zwei Menschen miteinander eine innige Lebens- und Liebesgemeinschaft bilden, wurde durch Gott grundgelegt. Der Ehebund zwischen Getauften wurde   von Christus, dem Herrn, zur Würde eines Sakramentes erhoben. Das Sakrament der Ehe ist ein äußeres Zeichen für den Bund zwischen Christus und der Kirche. Das ist ein großes und tiefes Geheimnis. Es gibt dem Paar die Gnade und Aufgabe einander mit der Liebe zu lieben, mit der Christus die Menschen geliebt hat.

 

„Vor Gottes Angesicht nehme ich dich an

als meine Frau / als meinen Mann.

Ich verspreche dir die Treue

in guten und in bösen Tagen,

in Gesundheit und Krankheit,

bis das der Tod uns scheidet.

Ich will dich lieben, achten und ehren

alle Tage meines Lebens.“

 

Mit diesen Worten geben sich die Brautleute das Ja Wort.

Bitte wenden sie sich an eines der drei Pfarrbüros, falls sie beabsichtigen kirchlich zu heiraten.

—————————-
St. Philippus und Jakobus, Herdecke: 0 23 30 / 25 81
pv-an-den-ruhrseen@erzbistum-paderborn.de

St. Urban, Herdecke-Ende: 0 23 30 / 70 68 1
pfarrbuero-st-urban@unity-mail.de

St. Peter und Paul, Wetter: 0 23 35 / 42 97
st.peterundpaulwetter@gmx.de