Startseite

Herzlich Willkommen "An den Ruhrseen"!

Aktivitten in den Pfarrheimen fallen auf unbefristete Zeit aus.

Bitte klicken Sie den folgenden Link an um zu unseren Online-Gottesdiensten zu gelangen:

www.youtube.com/channel/UCzc28ABLJz6hkHq1yiORhqg/?guided_help_flow=5

 

Liebe Mitchristen im Pastoralverbund An den Ruhrseen,

wenn Gott überall in der Welt ist, warum ist man dann selbst immer irgendwo anders?
Weil man eben immer bei sich ist. Die eigenen Gedanken, die Gesundheit, das Suchen und Wollen, die Sorgen und Wünsche, die Vergangenheit und die Zukunft, die Beziehungen und vieles mehr, sie beschäftigen einen ständig.

Sich auf die Allgegenwart Gottes zu besinnen, das kann man in der Tat überall im Leben; sei es in der Natur, zu Hause, im Wartezimmer, im Bett oder sonst wo. Für die Vergegenwärtigung Gottes muss man sich allerdings auch Zeit nehmen. Und ein geeignetes Umfeld kann hilfreich sein, um den Lärm der eigenen Gedanken verhallen zu lassen.

Ideal kann der Besuch in einer stillen Kirche sein, dem Hause Gottes, wo ein ewiges Licht die Gegenwart Gottes anzeigt. Jesus Christus, der Mensch gewordene Gottessohn, wohnt im Tabernakel leibhaft unter uns. Hier kann es einem gelingen, sich dem Dasein Gottes auszusetzen. Natürlich ist Nähe Gottes auch überall sonst im Leben zu erspüren. Einfach ohne Worte da sein und Gottes Liebe wahrnehmen, das ist in Jesu Sinne, das Leben in Fülle. Der Herr stellt sich uns nicht nur gegenüber, er kann uns auch mit seiner Anwesenheit erfüllen. Wenn wir uns ihm gegenüber in lieblicher Achtsamkeit öffnen und ihn mit unseren Lebensfragen konfrontieren, dann sind wir bei ihm und in ihm.

Man kann die Vergegenwärtigung Gottes im eigenen Dasein immer wieder nur versuchen. Doch wenn man konzentriert bereit ist, sich Zeit genommen hat, wenn man die eigenen Gedanken losgelassen hat und sich dem Herrn hinhält, dann wird die Gnade Gottes einen nicht einsam sein lassen.

Der Wunsch Jesu ist übrigens: "Damit auch ihr dort seid, wo ich bin." Joh 14,3

Mit herzlichem Segengruß!
Für das Pastoralteam, Euer Diakon Fritz Bucher

 

Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in Gott.
(Augustinus)

Litanei von der Gegenwart Gottes GL 557
Nicht gleich alle 80 Anrufungen lesen; eine genügt aus der Tiefe der Seele gebetet, z.B. Nr. 18 oder 25

 

Startbild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-

- WAS - WANN / INFO_BLATT:  2019 - Info-Blatt3-2.pdf
  Leider nicht aktuell - Wird überarbeitet!

-